Donnerstag, 17. Juli 2014

Plage

Do you want to go
to the plage with me?
I'm going down-down-down
there for the morning.


Time is short. You know you live one life.

Der Sommer ist endlich da. Die Abende herrlich lau, ohne Jacke draußen sitzen - wie lange habe ich darauf gewartet. Die Weinschorle bizzelt auf der Zunge, die Sonne ist längst über Krönert hinaus. Die Nachbarskinder haben Ferien und spielen draußen, bis es dunkel wird.
Um alle warmen Momente auszukosten, habe ich Einiges vor am Wochenende: meine liebe Freundin Y. ist zu Besuch - wir werden ihren Kurzbesuch mit einem Kaffee im Aurel beginnen.
Morgen abend läuft endlich wieder "Absolute Giganten" am Millerntor. Ein Hamburg-Film-Klassiker in einem Hamburg-Fussballstadion-Klassiker, mit dem Andrea und ich das Wochenende einläuten. Kaltes Bier dazu - ja bitte!
Und Samstag dann wird im Garten gefeiert: die Freunde, den Sommer in der Stadt, das Leben, 15 Jahre in Hamburg - Gründe gibt es genug!

Wie feiert ihr den Sommer? Was macht Euch gerade richtig froh?

Montag, 9. Juni 2014

Die Linde

Die Tage vergehen unter den Blättern der Hauslinde. 

Die ersten Tage, die den Sommer erahnen lassen. Es ist heiß und jeder Tag endet mit einem Gewitter, das alles reinigt und klärt. Schwalben surren und fliegen waghalsige Manöver. Bienen und Hummeln tummeln sich um die üppigen Blüten. Stundenlang kann ich hier sitzen, auf dem Balkon, direkt neben der Linde. Ich trinke morgens meinen ersten Kaffee und genieße die Ruhe, bevor die Stadt erwacht; lese, esse, beobachte das Treiben im Baum, rieche seinen süßen Duft und höre das Gurren der Ringeltauben, die darin brüten. Sehe Flugzeuge darüber hinwegfliegen und träume mich mit ihnen fort.

Und wie habt ihr das lange Wochenende verbracht?

Sonntag, 1. Juni 2014

Hollow talk

And then you cut;
You cut it out.
And everything
Goes back to the beginning.


Gerade süchtig. Die Sucht heißt Die Brücke. Nach Kommissarin Lund wieder eine skandinavische Serie, die mich nicht mehr loslässt. Ich mag die gedämpften matten Töne, die Bilder, die Unverklemmtheit, den Spannungsbogen (und die Einrichtung von Kommissar Rohde ist auch nicht schlecht ;) ). Gebrochene vielschichtige Charaktere, die mich einnehmen. Genau das mag ich an guten Serien: die Charaktere begleiten einen lange genug, um tief einzutauchen in ihre Welt; lange genug, um zu fehlen, wenn die Serie zu Ende ist.

Und was mögt Ihr? Serien oder Filme? Beides? Keines von Beiden? Habt Ihr Empfehlungen?

Montag, 12. Mai 2014

Die portugiesische Küche + Gewinne Gewinne

Sie illustriert das letzte Rezept in der Effilee. Sie hat so unterschiedlichen und wunderbaren Büchern wie Der Islam für Kinder und Erwachsene, Istanbul mit scharfe Soße und Polymeer mit ihrem ganz eigenen Stil Leben eingehaucht. Die Rede ist von Alexandra Klobouk, Illustratorin mit Wurzeln in Regensburg. Nachdem sie eine Zeit lang in Istanbul gelebt hat, folgte ein Jahr in Lissabon. Dort wurde viel gemeinsam mit Freunden gekocht und Rezepte aus der Zeit in Istanbul aufgezeichnet. Und so enstand die Idee - Rezepte - Illustrationen - warum also nicht ein illustriertes portugiesisches Kochbuch? Eine großartige Idee - fand nicht nur die Zeit, die Ende 2012 ein Sonderheft mit einem Vorgeschmack auf die Rezepte herausbrachte.
Dort habe ich Alexandra entdeckt und mich sofort in ihre Illustrationen verliebt. Immer mal wieder habe ich nachgesehen, wie weit denn das Kochbuch ist. Und nun ist es fertig! Ganz klar, dieses Buch wird hier einziehen! (Verliebt bin ich immer noch!)
Die portugiesische Küche wird Donnerstag in Berlin und Freitag in Hamburg von den beiden Autorinnen Alexandra und Rita vorgestellt. Es gibt viele kleine portugiesische Köstlichkeiten, vinho verde, Portwein und viel Flair. Das klingt so gut und ich lasse mir das nicht entgehen! Sehen wir uns dort?

Weitere Infos zu den beiden Abenden findet ihr auf den Flyern:

~ ~ ~ ~ ~ 

Ein Exemplar des Kochbuches habe ich mir vorab schon für Euch gesichert. Das könnt ihr hier gewinnen!
Hinterlasst mir doch dafür einfach einen Kommentar bis zum Montag, 19.05., 24 Uhr, hier unter diesem Beitrag und wenn ihr mögt, verratet mir doch, welche Köstlichkeit ich unbedingt in Portugal probieren sollte.
Viel Glück!

Bitte gebt unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse an. Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz versendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

~ ~ ~ ~ ~  

Gewonnen hat Elja. Herzlichen Glückwunsch!

Das jüdische Antibiotikum

Das jüdische Antibiotikum

Wenn Schleim auf deinen Bronchien liegt / wenn Grippe dich schon unterkriegt / wenn grüner Schnotten zäh verweilt / heiße Hühnersuppe heilt.
Gliederschmerzen? Ach und Weh? / Schädelbrummen? Ziepezeh? / Du fühlst dich wie durch vier geteilt? / Heiße Hühnersuppe heilt!
In die Supp' hinein gehören / Porree, Zwiebeln, reichlich Möhren / Honig, Curry, Chili, Ingwer / Knoblauch, Salz und schwarzer Pfeffer.
Kohlrabi oder, c'est la vie! / nur ein oller Sellerie. / Und ein Maishuhn, gelb und fett / köchelt im Aromabett.
Um sich königlich zu runden / braucht die Sache gut drei Stunden / Dann entfernt man, das muss sein / Hühnerhaut und Hühnerbein.
Mancher in der Tischfamilie / wünscht ein Sträußchen Petersilie / in die Suppe eingestreut / weil ihn das auch farblich freut.
Köstlich wird die Suppe munden / dich vom Kranken zum Gesunden / wandeln und dir Kräfte geben / Energie und Schwung zum Leben.
Denn es ist ein Heidenspaß / laut zu sagen: ich genaß.
Dieses gilt für alle Kinder / Finnen, Iren, Briten, Inder / Israelis, Indonesen / alle sind sie flink genesen.
Endlich kann man wieder trinken / feiern, singen, süß versinken / alles nuckelt an der Fluppe / dank der guten Hühnersuppe.
Krankenwelt, du bist gemeistert / Formidabel, schwer begeistert / ruft der Franzmann im Gestrüpp: / 'ühnersüpp', 'eil 'ühnersüpp'.
Weil die Nachricht ihn ereilt: / Heiße Hühnersuppe heilt!

(Wiglaf Droste) 


Zutaten für einen großen Topf Hühnersuppe:
1 Bio-Suppenhuhn
3-4 Möhren
2 Stangen Porree
2 Zwiebeln
Ingwer
3 Stangen Staudensellerie oder ein Stück Knollensellerie
2 Lorbeerblätter
1 EL schwarze Pfefferkörner
Salz

Das Huhn mit kaltem Wasser von innen und außen gut abbrausen. Das Suppen-Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel nicht schälen sondern halbiert hinzugeben. Die Gewürze dazu und den Topf mit kaltem Wasser aufgießen, bis alles knapp bedeckt ist. Langsam aufkochen lassen und danach die Hitze reduzieren und mindestens 1,5 Stunden weiterköcheln lassen.
Danach das Huhn aus der Brühe heben und etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb abgießen.
Das Huhn häuten, das Fleisch mit einem scharfen Messer vom Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch nun zurück in die Brühe geben. Es eignet sich aber auch sehr gut für ein Hühnerfrikassee.

Die Brühe ganz pur und heiß genießen oder zubereiten, wie ihr es mögt: mit viel frischem Frühlingsgemüse wie knackiggrüne Erbsen, Fenchel, Möhren, Spinat und Chili und kleinen Nudeln. Asiatisch-frisch mit Champignons, etwas Zitronensaft, Sojasoße und Glasnudeln. Kokos-cremig mit Kokosmilch, Chili, Limettenblättern, Aubergine, Champignons, Fischsoße. Oder als Basis für das nächste Risotto.

Ich friere einen Teil der Brühe ein - so habe ich beim nächsten Anflug einer Erkältung gleich das Gegenmittel.


~ ~ ~ ~ ~


Und was macht die Suppe so wirksam?

Huhn: versorgt das Immunsystem mit Zink. Das verringert deutlich Dauer und Schwere grippaler Infekte. Je länger die Suppe köchelt, um so mehr Kalzium und Gelantine lösen sich aus den Hühnerknochen.

Sellerie und Porree: enthalten viel Vitamin C. Das fördert die Bildung von Antikörpern gegen die Erkältungserreger

Zwiebeln: Ihre schwefelhaltigen Verbindungen bekämpfen die Erreger, lösen den Schleim und lassen Entzündungen abklingen

Wärme: der heiße Dampf der Hühnersuppe dringt in die Atemwege, erhöht die temperatur und hemmt die Vermehrung der Viren. Und er befeuchtet die Schleimhäute, löst den Schleim und lässt ihn besser abfließen

Laut TCM hilft die Hühnersuppe Frauen nach einer Entbindung, wieder zu Kräften zu kommen, und auch Kranken. Besondere Heilkraft steckt in den Hühnerknochen. Inhaltsstoffe des Knochenmarks, die während der Kochzeit gelöst werden, sollen schwache Menschen stärken.


Weitere TCM- und Ayurveda-inspirierte Rezepte findet ihr hier und hier.

~ ~ ~ ~ ~ 

Habt ihr weitere Hausmittel und gute Tips bei Erkältungen? Dann her damit... :)

Sonntag, 11. Mai 2014

Deine Mudder(tag)

Schön, dass es Dich gibt!

Sonntag, 30. März 2014

Ein Wochenende in Hamburg II

Ein verregnetes Wochenende unterwegs, vor zwei Wochen schon. Ohne Besuch, in meinem eigenen Tempo.
Einen Feierabendkaffee am Freitagabend im Aurel. Gerne hier, aus Gewohnheit und Nähe. Für den sehr guten Kaffee und die Wale. Der schönen Plätzen wegen, draußen unter Bäumen, zum Leutegucken und Regen genießen. Oder Sonne.
Frühstück mit Andrea im Liberty am Fischmarkt. Veganes Frühstück, smarte Mädels dort mit buntem Arm und schönem Haar.
Doppeltes Kinovergnügen im Lieblingskino um die Ecke, skurril-fantastisch-zentriert und melancholisch-ausschweifend-nachklingend.
Ein Ausflug mit dem Rad nach Teufelsbrück, zurück mit der Fähre, immer wieder, immer gut.